Zurück zur Startseite - Metallgroßhandel Brückner

Zink

Zink (Zn) ist ein bläulich weißes, unedles Metall. Es war bereits im Altertum als Legierungsbestandteil von Messing in Gebrauch. Sein natürliches Vorkommen ist häufiger als das der Metalle Blei oder Kupfer.

Besonderheiten von Zink

Das Metall ist bei Zimmertemperatur und bei Temperaturen über 200 °C sehr spröde. Bei Temperaturen zwischen 100 und 200 °C ist es jedoch relativ duktil und lässt sich leicht verformen. Trotz seiner unedlen Eigenschaften wird Zink oft als Rostschutz verwendet, da es an der Luft eine witterungsbeständige Schutzschicht bildet, welche aus Zinkoxid und Zinkcarbonat besteht. In Säuren und Laugen löst sich Zink auf. Davon ausgenommen ist vollkommen reines Zink, welches nicht mit Säuren reagiert.

Aussehen
Zink ist bläulich weißes und sehr spröde. In kristalliner Form ist es silbrig glänzend und hat sehr viele Zacken. Daher stammt auch der Name des Metalls. Er leitet sich ab von Zinke, "Zahn, Zacke" da es beim auskühlen Zackenförmig erstarrt.

Zusammensetzung von Zink

Legierungen von Zink mit Kupfer, Aluminium oder Messing sind das bedeutenste Einsatzgebiet von Zink. Auch in Magnesiumlegierungen findet sich Zink mit einem Anteil von bis zu 5%. Bedeutender sind hingegen die genormten Feinzink-Gusslegierungen , welche meist in sogenannten Druckgießverfahren verwendet wird, jedoch auch in Sand und in Kokille gegossen werden kann.

Zink und die Einsatzgebiete

Pro Jahr wird eine zweistellige Millionensumme an Tonnen Zink verarbeitet. Für den Korrosionsschutz durch verzinken von Stahl- und Eisenprodukten wird hierbei fast die Hälfte des verwendeten Zinks benutzt. Doch auch in Batterien findet sich Zink als wichtigstes Material für negative Elektroden. Dabei enthält das Metall geringe Mengen an Blei, Cadmium und/oder Mangan, um die Formbarkeit des Zinks zu verbessern und die Korrosion zu hemmen. Als Zinkblech findet es sich häufig im Bauwesen und es wird hier für Regenrinnen, Dachbedeckungen, für Abdeckungen auf Gesimsen, Außenfensterbänken oder Fassadenbehang genutzt. Der Vorteil liegt darin, dass es nach fachgerechter Verarbeitung bis zu 100 Jahre vollkommen wartungsfrei an Ort und Stelle verbleiben kann. Weiterhin findet sich Zink im Zinkdruckguss von Teilen für Automobile, Beschläge, Metallspielwaren und Bestandteilen für die Sanitärindustrie, sowie eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen im Haushalt. In Notzeiten wurde Zink auch als günstiges Material zur Münzprägung eingesetzt.

Neben Zink können Sie auch anderen Schrott und Altmetall, wie Messing, Kupfer, Aluminium, Zinn oder Blei bei uns zum vernünftigen Preis verkaufen.

Kontakt

Metallgroßhandel
Mike & Sven Brückner GbR

Schacht-Neu-Cöln 20
45355 Essen

Telefon:  0201 627099
Fax:  0201 643090

Email:
info@metallgrosshandel-brueckner.de