Zurück zur Startseite - Metallgroßhandel Brückner

Cobalt

Cobalt (Co) ist ein seltenes Element, welches schon sehr lange bekannt ist und in Form von Cobalterzen und Cobaltverbindungen zum Färben von Keramik und Glas verwendet wurde. Meist wird es aus Kupfer- und Nickelerzen gewonnen.

Besonderheiten von Cobalt

Im chemischen Verhalten ist es Nickel und Eisen sehr ähnlich. Es ist durch Passivierung an der Luft gegen Oxidation beständig und wird nur von oxidierend wirkenden Säuren aufgelöst. Es ist ein äußerst zähes Schwermetall, welches Wärme und Strom gut leitet. Kobalt besitzt etwa 26 Prozent von der elektrischen Leitfähigkeit Kupfers. Häufig finden sich Cobalt-Vorkommen in unmittelbarer Vergesellschaftung mit Eisen, Kupfer, Silber, Uran, Wolfram und stets mit Nickel. Letzteres findet sich drei- bis viermal häufiger als Kobalt.

Aussehen

Während es in einem Reinheitesgrad von 99,9 Prozent silbrig metallisch glänzt, sieht es als rohes Schwermetall eher stahlgrau, bzw. bläulich-gräulich aus. Der Begriff "Cobaltblau" prägte sich als Ergebnis der Jahrhunderte langen Verwendung als Pigment in Glas und Keramik, welche daraufhin einen tiefblauen Farbton annahmen. Auch heute wird es zu diesem Zwecke noch genutzt.

Zusammensetzung

In bestimmten Legierungen kann es ein strategisch wichtiges Metall sein. Dies gilt sowohl für legierte und hochlegierte Stähle, als auch für Vitallium, welches sich zum größten Teil aus Kobalt, Chrom und Molybdän zusammensetzt. Diese Legierung besteht zu 60 Prozent aus Kobalt, zu 25 - 30 Prozent aus Chrom und zu 5 - 10 Prozent aus Molybdän. Andere Elemente kommen nur mit einem sehr geringen Anteil zur Verwendung.

Einsatzgebiete

Es wird zur Verbesserung der Verschleiß- und Wärmefestigkeit von legierten Stählen und Superlegierungen als Legierungsbestandteil verwendet. Als Binderphase für Hartmetall-Sinterwerkstoffe und in Diamantwerkzeugen ist es ebenso wichtig. Des Weiteren wird es als Karbonat, Sulfat, Hydroxyd oder Oxid in hitzebeständigen Farben und Pigmenten ebenso genutzt, wie als Bestandteil magnetischer Legierungen, als Accetat für Lacke und Farben und in korrosions- und verschleißfesten Legierungen. Auch in Batterien findet sich Kobalt. Hier wird es als Hydroxyd oder Lithium-Kobalt-Dioxyd eingesetzt. Als Bestandteil von Vitallium findet es sich in Implantaten, Zahnersatz, Gasturbinen und Chemikalienbehältern.

Wir bieten einen Ankauf von Kobalt an. Gerne können Sie auch anderen Schrott und Metalle verschiedener Grade, wie Aluminium, Messing, Nickel, Kupfer, Zink, Titan oder Blei bei uns zum vernünftigen Preis verkaufen.

Kontakt

Metallgroßhandel
Mike & Sven Brückner GbR

Schacht-Neu-Cöln 20
45355 Essen

Telefon:  0201 627099
Fax:  0201 643090

Email:
info@metallgrosshandel-brueckner.de